Projekttage: "Unsere Schule soll schöner werden" im Mai 2014

Spraydose

Vom 26.05. bis zum 28.05. fanden an der MES die diesjährigen Projekttage zum Thema "Unsere Schule soll schöner werden" statt. Insgesamt wurden von unseren Lehrern 6 Projekte angeboten. Jeder Schüler konnte drei Projekte auf seiner Wunschliste angeben. Anhand der Schülerwünsche wurden anschließend die Arbeitsgruppen zusammengestellt. Mitgemacht an unseren Projkettagen haben alle Schüler und Lehrer der Klassen 0/1 bis Klasse 7. Hier kannst du lesen und sehen, was in den einzelnen Projekten gelaufen ist.


Projekt: Wir verschönern unser SMV-Zimmer

Wir waren Kinder aus unterschiedlichen Klassen. Unser Arbeitsplatz war das SMV-Zimmer im Erdgeschoss. Unsere Lehrerin war Frau Appenzeller. Am ersten Tag hat Frau Appenzeller ihre Mutter mitgebracht. Sie hat mir und Leonora beigebreicht auf die Kissenbezüge Knöpfen zu nähen. Danach haben wir alle geputzt Fenstern und den Boden, eben das ganze Zimmer. Am zweiten Tag haben wir weitergearbeitet: noch mehr Blumentöpfe beklebt, Perlenkletten gemacht und Bilder für die Wände gemalt. Außerdem haben wir Japanlampions mit pink, blau und schwarz bespritzt und an die Decke gehängt. Von unserem Küchenteam haben wir  immer was zu essen bekommen. Es hat richtig lecker geschmeckt. Am Mittwoch kam Frau Single.  Wir haben die schwarz-weiß Bilder fertig gemalt und aufgehängt, die Perlenketten an den Fenstern und der Türe aufgehängt und die Blumentöpfe mit Pflanzen gefüllt. Am meisten hat mir gefallen, die Blumentöpfe mit bunten Papierschnipseln zu bekleistert und aus vielen bunten Perlen Perlenketten zu machen. Zum Schluss haben wir das Zimmer schön eingerichtet. Zuerst haben wir das alte Sofa rausgeschmissen. Jetzt gibt es eine Arbeitsecke und eine Chillecke. Ein neues Sofa und ein Regal sollen wir auch noch bekommen. Es hat richtig viel Spaß gemacht in der Gruppe zu sein. Jetzt haben wir ein cooles SMV-Zimmer zum Abhängen.

(von Mihone.Meha)

Wir haben ganz viel Spaß gehabt. Wir haben die ersten 2 Tage mit Frau Appenzeller gearbeitet. Wir haben mit verschiedenen Klassen zusammen gearbeitet .Am dritten Tag war Frau Single bei uns. Wir haben Blumentöpfe bekleistert  und mit Geschenkpapier beklebt und wir haben schwarz- weiß Bilder selbstgemacht  und  an die Wand gehängt. Und nicht zu vergessen Frau Appenzeller ´s Mutter war am ersten Tag auch da, um den zwei Größten  Mihone und Leonora das Annähen von Knöpfen zu lernen. Auch haben wir ein altes Sofa  weggeschmissen, weil wir ein neues bekommen. Die jüngeren Schüler  haben Perlenketten gemacht, um sie an die Fenster zu hängen. Damit wir nicht verhungern haben wir jeden Tag Essen von unserem Cateringservice bekommen. Zum Schluss haben wir die Möbel umgestellt. Jetzt gibt es eine Ecke zum Chillen und eine Ecke zum Arbeiten. Es hat super viel Spaß gemacht. Vielen Dank für diese neuen Erfahrungen.

(von Leonora. Ademi)


Projekt: Arbeiten im Schulgarten

 Geschafft

Am ersten Tag haben wir uns im Keller getroffen. Dort sind die Gartengeräte und Gummistiefel gelagert. Und für die nächsten 3 Tage sollte das immer unser Treffpunkt werden. Zuerst haben Frau Nawrath und HerrSchnecke Bruder uns erklärt, für was wir das Werkzeug brauchen. Für den ersten Tag stand auf dem Programm, das ganze Unkraut wegzumachen. Damit wir nicht die falschen Blumen rausmachen, hat Herr Bruder uns erst auf Bildkarten, dann im Garten gezeigt, was raus muss. Obwohl es stark geregnet hat, sind wir in Arbeitskleidung in den Garten gegangen und haben angefangen das Unkraut rauszumachen. Das hat ewig gebraucht. In der Pause haben uns die Schüler des Catering-Teams selbstbelegte Frühlingsbrote und Waffeln gebracht. Nach der Pause sind wir wieder rausgegangen, um das restliche Unkraut rauszumachen. Am Ende haben wir noch unsere Schuhe sauber gemacht. An den beiden anderen Tagen war das Wetter zum Glück besser. Einige Kinder haben weiter Unkraut weggemacht, eine andere Gruppe hat die Kräuterschnecke von Unkraut befreit und mit Erde aufgefüllt, auch mussten wir die Hecke um den Garten herum schneiden. Am letzten Tag haben wir mit Sandsteinen alle Sträucher und Blumengruppen umrandet. Fertig sind wir nicht geworden, denn im Garten gibt es immer was zu tun. Hoffentlich machen wir bald weiter, damit wir einen Garten mit vielen Blumen haben.

(von Daniel)

Tag1 Tag2 KräuterschneckeKräuterschnecke1 Team 


Projekt: Wandmosaik

verfugen

Unsere Gruppe hat im Werkraum von Herrn Prieschl gearbeitet. Wir haben ein großes Mosaikbild für unseren Schulflur geplant. Das Mosaikbild wird auf Holzplatten gemacht. Wenn alle Platten zusammengemacht sind, dann ist das Bild 2 Meter auf 1,50 Meter groß. Zuerst haben wir mit Frau Kristofory und Frau Wetzel überlegt, welches Motiv wir für unser Bild haben möchten. Viele von uns haben Katzen, Blumen oder Sonnen gemalt. Deshalb haben wir uns für diese Motive entschieden. Eine Gruppe hat mit Frau Kristofory unser Bild mit Bleistift auf die Holzplatten gemalt. Die andere Gruppe hat mit Frau Wetzel angefangen, die Kacheln und Fliesen zu zerschlagen. Dazu musste man die Fliesen in ein Tuch legen und dann mit dem Hammer draufschlagen. Wenn man das Tuch aufgemacht hat, hat man viele kleine und große Fliesenstücke gehabt. Außerdem haben wir noch Glassteine, kleine Mosaikplättchen und Spiegel gehabt. Schon am ersten Tag haben wir anfangen können, die Fliesenstücke mit Holzleim auf die Holzplatten zu kleben. Wir haben in zwei kleinen Gruppen gearbeitet, damit wir schneller sind. Wir haben alle drei Tage gebraucht, damit das ganze Bild mit Fliesenstücken, Spiegelstücken und Glassteinen beklebt ist. Am letzten Tag konnten wir sogar eine der vier Holzplatten noch mit der Fugenmassen verfugen. Leider sind wir nicht ganz fertig geworden. Aber es hat Spaß gemacht und ich bin gespannt, wie das Bild aussieht, wenn es im Flur aufgehängt wird.

(von Minivere)


Ein großes Dankeschön an das Fliesen-Center Hawel aus Bürgstadt am Main, von dem wir eine großzügige Spende an bunten Fliesen erhalten haben.

http://www.fliesen-hawel.de/

Entwurf Gruppe Puzzle Puzzle1 Puzzle2 Puzzle3


Projekt: Schulcatering

  

Wir waren das Küchenteam, das für die Versorgung der ganzen Schule zuständig war. Drei Tage lang wurden die Schüler und Lehrer der MES von uns bekocht. Und es gab richtig leckeres Essen! Wir hatten stets viel zu tun und einen straffen Zeitplan, weil wir ja jeden Tag mindestens zwei Gerichte kochen, das Essen an die anderen Gruppen verteilen und zum Schluss die Küche saubermachen mussten. Bevor wir mit dem Kochen angefangen haben, mussten wir immer erst den Einkaufszettel schreiben und einkaufen gehen. Als wir dies gemacht haben konnten wir loslegen. Am ersten Tag gab es Frühlingsbrote belegt mit Gurke, Radieschen und Tomate und Waffeln. Am zweiten Tag gab es Tomatensuppe mit Reis und Muffins, am dritten Tag gab es dann Bananen-Schoko-Milchschake und Pizzabrötchen. Wir mussten dann als das Essen gekocht war, dieses in den verschiedenen Projekten verteilen. Es hat alles super gut geschmeckt. Die Schulküche wurde von allen gelobt. 

(von Czengis)

Kochen Kochen1 Kochen2


Projekt: Graffiti 

GruppeDas Graffitiprojekt haben Herr Kölle und Frau Sigmund geleitet. Herr Kölle hat alle Farben, Pinsel und Rollen organisiert, damit wir gleich anfangen können. Als erstes sind wir in den Computerraum und haben uns Graffitis im Internet angeguckt. Letztlich haben wir uns für unser Schullogo „Friedlich miteinander leben. Erfolgreich miteinander lernen“ Ergebnisentschieden. Damit das Logo auch an der Wand im Flur gut aussieht, haben wir es auf Folie gemacht und mit dem Projektor an die Wand gemacht. Anschließend sind wir an die Arbeit gegangen. Wir haben den Projektor angemacht und haben losgelegt. Wir haben das Schullogo gleich mit schwarzer Farbe auf die Wand übertragen. Dann haben wir es trocken lassen. Als die Farbe trocken war, haben wir die Schrift angemalt. Danach mussten wir uns Gedanken gemachen, wie wir den Hintergrund machen wollen. Unser Ergebnis siehst du auf dem Foto!

                                                                             (von Marcel)

Schriftzug malen Tag zwei Halbzeit wow Friedlich Erfolgreich Lernen Leben Ergebnis


Projekt: Steine bemalen

Steine

Nach Betrachtung und Besprechung vieler  erst bunter dann schwarz – weißer Muster ging es voll Eifer an die Entwürfe mit Wachsmalstiften auf Papier. Anschließend übertrug jeder Schüler seine persönlichen Entwürfe mit Lackmalstiften auf seine Steine, die es zum Abschluss mehrmals zu lackieren galt. Danach gruppierten wir die Steine in verschiedenen Anordnungen und es entstanden kreative Lösungen. Ihren endgültigen Platz erhalten die Steine im neu gestalteten Schulgarten.

Gruppe Malen Malen1 Stein Stein3 Stein4Entwürfe Steine arrangieren


 

Projekt: Zaunkönige

Die ZaunkönigeWir waren die Zaunköniginnen und Zaunkönige! Unser Ziel war es, einen schönen und farbenfrohen Zaun für unseren Vorgarten zu machen. Zuerst mussten wir auf Papier Entwürfe entwickeln, wie wir unsere Holzlatte bemalten wollen. Jeder überlegte sich ein schönes Motiv: Blumen, Prinzessin, Fußball, Sonnen, bunte Muster. Dann konnten wir schon damit anfangen, die Holzlatte zu schleifen. Wer wollte, durfte auch Zacken, eine Blüte oder eine Spitze in seine Latte sägen. Nachdem wir unsere Latte mit Schleifpapier abgeschliffen hatten, konnten wir sie bemalen. Am letzten Tag haben uns die Schüler aus den Klassen 8 und 9 geholfen die bemalten Latten im Vorgarten unserer Schule anzubringen. Dafür brauchten wir lange Schrauben und eine Bohrmaschine. Ein Anfang ist gemacht! Aber der Zaun ist noch nicht fertig, viele Holzlatten liegen noch im Werkraum, die geschliffen und bemalt werden müssen.

 Entwürfe  Schleifen 1

Schleifen 2 Bemalen 1 Bemalen 2

Bemalen 3 Bemalen 4

Simon Alena Sascha

Latten festbohren