Sonderpädagogischer Dienst

Ablaufschema für den Sonderpädagogischen Dienst

der Meister-Eckehart-Schule Buchen:


 

 

1. Ein Schüler/eine Schülerin einer Grund- oder Hauptschule zeigt einen besonderen Förderbedarf im Bereich Lernen.

 


2. Die besuchte Schule hat ihre eigenen Möglichkeiten zur Förderung dieses Schülers ausgeschöpft.

 


3. In Absprache mit den Eltern (Einverständniserklärung) wird der Sonderpädagogische Dienst angefordert (Antrag Sonderpädagogischer Dienst).

 

 

4. Der Sonderpädagogische Dienst wird tätig in Form von:
Beratung, Hospitation, Elterngesprächen, Einbeziehung von medizinisch-psychologischen oder sozialpädagogischen Fachdiensten, Förderplanerstellung …… und dokumentiert seine Tätigkeit in geeigneter Form. (siehe Formular Dokumentation des SD).

 


5. Auf dem Hintergrund dieser Dokumentation wird gemeinsam mit allen Beteiligten über das weitere Vorgehen (Fortführung des SD, Überprüfung auf Sonderschulbedürftigkeit, Fördermaßnahmen in der Schule, Versetzung an eine andere Schule…) entschieden. Wesentlich dabei ist das Einvernehmen mit den Eltern.